Tagungsort und Informationen

Kiel ist die Landeshauptstadt Schleswig-Holsteins und mit knapp 250.000 Einwohner die größte Stadt im Land zwischen den Meeren. Durch ihre Lage sowohl an der Ostsee und an der Kieler Förde als auch am End- bzw. Startpunkt der meistbefahrenen künstlichen Wasserstraße – dem Nord-Ostsee-Kanal – stellt sie nicht nur einen wichtigen Knotenpunkt für Wirtschaft und Seefahrt dar, sondern schlägt mit ihren Kreuzfahrt- und Fährterminals auch eine Brücke nach Skandinavien und ins Baltikum. Hier befindet sich auch die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU), die bereits 1665 gegründet wurde und aktuell mehr als 26.000 Studierenden und 2.000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern ein fachübergreifendes akademisches Umfeld bietet. In acht Fakultäten werden 190 Studiengänge angeboten. Die CAU ist damit die älteste und größte Universität in Schleswig-Holstein. Die Geographie ist in der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät angesiedelt. Das Geographische Institut verfügt über neun hauptamtliche Professuren mit den zugehörigen Arbeitsgruppen, zwei Bachelor- und vier Masterstudiengänge und gut 1.000 Studierende. Insgesamt beschäftigt das Geographische Institut ca. 90 Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen, Lehrbeauftragte und Mitarbeiter*innen in Technik und Verwaltung. Das Geographische Institut befindet sich auf dem Hauptcampus, wie auch die Veranstaltungsräume und Ausstellungsflächen des Deutschen Kongresses für Geographie 2019.

Tagungsort

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Christian-Albrechts-Platz 4
24118 Kiel

Campusplan