Colorbox

Freitag, 27.09.

L1-FS-009 — 8:30 - 10:00 Uhr

Zum Revival um ,Landschaft‘ 50 Jahre nach Kiel – Perspektiven einer neuen Landschaftsgeographie?!

Olaf KühneFlorian Weber
Eberhard Karls Universität TübingenUniversität des Saarlandes

,Landschaft‘ wurde vor 50 Jahren zum Tabu. Mit Diskussionen bspw. um die Energiewende ist ,Landschaft‘ nun aktueller denn je, was die Frage theoretisch-konzeptioneller Zugangsweisen mit sich bringt.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L1-FS-037.1 — 8:30 - 10:00 Uhr

Affekte und Emotionen im gesellschaftspolitischen Kontext – Teil 1

Jan Simon HuttaJan Winkler
Geographisches Institut der Universität BayreuthInstitut für Geographie der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg

Die Fachsitzung diskutiert Möglichkeiten, über den Fokus auf Emotionen und Affekte Fragen nach Macht und Widerstand, sozial(räumlicher) Differenzierung und ökonomischer Wertschöpfung zu bearbeiten.

(Kommentatorin: Carolin Schurr)

Beträge zu dieser Fachsitzung

L2-FS-040.1 — 8:30 - 10:00 Uhr

Geographien des Rassismus – Teil 1

Jenny KünkelBernd Belina
Humboldt Universität zu Berlin / Geographisches InstitutGoethe-Universität Frankfurt / Institut für Humangeographie

Was kann Kritische Geographie zur Rassismuskritik beitragen?

Beträge zu dieser Fachsitzung

L2-FS-056.1 — 8:30 - 10:00 Uhr

The world multiple? Theorien, Methoden, Politiken – Teil 1

Uli BeiselJulia Verne
Universität BayreuthUniversität Bonn

Die Fachsitzung hat zum Ziel, sich methodologisch und wissenschaftspolitisch den Konzepten Multiplizität und Relationalität zu nähern und ihre Rolle in der Forschungspraxis kritisch zu reflektieren. 

Beträge zu dieser Fachsitzung

L3-FS-074 — 8:30 - 10:00 Uhr

Die Stadt von Übermorgen gestalten: Wie können Städte auf unsichere Zukünfte reagieren?

Marion KlemmeJulian Petrin
Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)urbanista

Die Stadtentwicklung muss auch das Übermorgen in den Blick nehmen: Wie gelingt es, angesichts komplexer Zukunftstrends, Orientierung zu finden, Prioritäten zu setzen und mit Unsicherheiten umzugehen?

Beträge zu dieser Fachsitzung

L4-FS-095 — 8:30 - 10:00 Uhr

Geographische Bildung und ihre gesellschaftliche Verantwortung: Gegenwart und Zukunft nachhaltig gestalten lehren und lernen

Wilfried HoppeOStR Stefan Junker
CAU zu Kiel, Geographisches InstitutIQSH - Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen

Konzeptionen der Vermittlung werteorientierter Handlungskompetenzen und modellhafte Strukturen der Umsetzung von Nachhaltigkeitsbildung z.B. in den Curricula werden konstruktiv kritisch erörtert.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L5-FS-113a — 8:30 - 10:00 Uhr

Geographien der Zukunft I: Shaping spaces, making futures: the imaginative power of geopolitical and geoeconomic megaprojects

Christiane StephanSimon Runkel
Universität Bonn, Geographisches InstitutUniversität Heidelberg, Geographisches Institut

Within geopolitical and -economic megaprojects, global geographies of the future are contested and enacted. The session discusses the powerful logics of these spatialized imaginations of the future.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L5-FS-119 — 8:30 - 10:00 Uhr

„One Health“ – Gesundheitlichen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts interdisziplinär begegnen

Holger ScharlachTimo Falkenberg
Niedersächsisches LandesgesundheitsamtCenter for Development Research (ZEF), Universität Bonn

Die gesundheitlichen Herausforderungen des 21. Jh. (z.B.Antibiotikaresistenz) erfordern eine interdisziplinäre Herangehensweise unter dem One Health-Ansatz, zu der auch die Geographie beitragen kann.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L6-FS-145.1 — 8:30 - 10:00 Uhr

Punkt-Pixel-Modell – synergetische Verknüpfung von Fernerkundung, in situ Daten und Umweltmodellierung – Teil 1

Katja KuhwaldThomas Schneider
Geographisches Institut CAU KielTechnische Universität München (TUM), Department für Ökologie und Ökosystemmanagement

Wie können bspw. die unterschiedlichen Genauigkeiten, Aufnahmeskalen und thematischen Level von in situ und Fernerkundungsdaten in Umweltmodellen zusammengebracht werden?  

Beträge zu dieser Fachsitzung

L7-FS-167.1 — 8:30 - 10:00 Uhr

EU Regional Policy and Sector Policies in the context of new and pressing challenges and strategic agendas – Teil 1

Alois HumerFranziska Sielker
Aalto University/ Department of Built EnvironmentUniversity of Cambridge/ Department of Land Economy

We invite to reflect on European spatial policies’ functioning and future, across scales and actors, contextualized by European-wide challenges such as economic recovery or demographic transition.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L7-FS-175.1 — 8:30 - 10:00 Uhr

Ordering Mobilities – Teil 1: Rhythmen: zur Planung, Steuerung und Unterhaltung von Mobilitäten in interdisziplinärer Perspektive

Thomas KlingerSusann Wagenknecht
Goethe Universität Frankfurt am Main, Institut für HumangeographieUniversität Siegen, Seminar für Sozialwissenschaften

Ausgehend vom mobilities turn in den Sozialwissenschaften nimmt die Fachsitzung die Sicherstellung, Steuerung und Anpassung unterschiedlicher Mobilitätsformen in den Blick.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L8-FS-193.1 — 8:30 - 10:00 Uhr

Regionalentwicklung in Ostdeutschland – Forschungsstand und -perspektiven auf räumliche Transformationen und soziale Praktiken – Teil 1

Birgit GloriusMatthias Naumann
Technische Universität ChemnitzTechnische Universität Dresden

Die Sitzung reflektiert Entwicklungslinien, Schwerpunkte, Leerstellen und künftige Bedarfe der humangeographischen Forschung zu Ostdeutschland sowie deren Wirkungen und institutionelle Verankerung.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L8-FS-216.1 — 8:30 - 10:00 Uhr

Urban peripheries in the Global South: Between financialization, extractivism and political agency – Teil 1

Nadine ReisMichael Lukas
Geographisches Institut, Universität BonnGeographisches Institut, Universidad de Chile

This session discusses the causes, consequences and politics of recent dynamics in urban peripheries of the Global South and the role of these spaces in current processesof capitalist development.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L9-FS-218 — 8:30 - 10:00 Uhr

Digitalisierung und die Geographien der Mobilität: Zu den Zusammenhängen räumlicher, sozialer und digitaler Mobilitäten

Tabea Bork-HüfferMichael Bauder
Universität Innsbruck/Institut für GeographieAlbert-Ludwigs-Universität Freiburg/Humangeographie

Die Sitzung diskutiert empirische Untersuchungen und theoretische Fassungen der dialektischen Beziehung zwischen Digitalisierung und unterschiedlichen Mobilitäten.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L9-FS-231.1 — 8:30 - 10:00 Uhr

Geographische Datenwissenschaft – Herausforderungen und AnwendungsfelderGeospatial (Big) Data Science – Challenges and Applications – Teil 1

Martin BehnischNguyen Xuan Thinh
Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung (IÖR)TU Dortmund/Fakultät Raumplanung/Fachgebiet Raumbezogene Informationsverarbeitung und Modellbildung

Die Geographische Datenwissenschaft (Spatial Data Science) als multidisziplinäres Forschungsfeld gewinnt zunehmend an Bedeutung. Diskutiert werden Herausforderungen und Anwendungsfelder.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L1-FS-037.2 — 10:30 - 12:00 Uhr

Affekte und Emotionen im gesellschaftspolitischen Kontext – Teil 2

Jan Simon HuttaJan Winkler
Geographisches Institut der Universität BayreuthInstitut für Geographie der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg

Die Fachsitzung diskutiert Möglichkeiten, über den Fokus auf Emotionen und Affekte Fragen nach Macht und Widerstand, sozial(räumlicher) Differenzierung und ökonomischer Wertschöpfung zu bearbeiten.

(Kommentatorin: Carolin Schurr)

Beträge zu dieser Fachsitzung

L2-FS-040.2 — 10:30 - 12:00 Uhr

Geographien der Neuen Rechten – Teil 2

Jenny KünkelBernd Belina
Humboldt Universität zu Berlin / Geographisches InstitutGoethe-Universität Frankfurt / Institut für Humangeographie

Was kann Kritische Geographie zur Rassismuskritik beitragen?

Beträge zu dieser Fachsitzung

L2-FS-056.2 — 10:30 - 12:00 Uhr

The world multiple? Theorien, Methoden, Politiken – Teil 2

Uli BeiselJulia Verne
Universität BayreuthUniversität Bonn

Die Fachsitzung hat zum Ziel, sich methodologisch und wissenschaftspolitisch den Konzepten Multiplizität und Relationalität zu nähern und ihre Rolle in der Forschungspraxis kritisch zu reflektieren. 

Beträge zu dieser Fachsitzung

L3-FS-066 — 10:30 - 12:00 Uhr

Tante Emma shoppt jetzt online, Investoren shoppen Fachmarktzentren und Kommunen weisen neue Flächen aus: Zur Zukunft des Innenstadteinzelhandels

Maike DziombaJan Schlesinger
redos institutional Hamburg GmbH / DVAG e.V.Wirtschaftsförderung Frankfurt - Frankfurt Economic Development - GmbH

Städte, Händler und Investoren müssen sich dem grundlegenden Wandel im Einzelhandel stellen. Welche Kräfte wirken auf Innenstadtlagen, wie kann darauf reagiert werden? Welche Perspektiven gibt es?

(Discussant: Manuela Kase (Leiterin des Stadtmarketings Elmshorn))

Beträge zu dieser Fachsitzung

L4-FS-086 — 10:30 - 12:00 Uhr

Digitalisierung im Geographieunterricht – eine Chance der Individualisierung und Differenzierung des Lernens?

Isabelle KollarRaimund Ditter
Universität Koblenz-Landau, Campus LandauPädagogische Hochschule Heidelberg

Welche Möglichkeiten bieten Tablets, Apps, VR und AR neben den „klassischen“ neuen Medien für einen schülerorientierten, individualisierten und binnendifferenzierten Geographieunterricht?

Beträge zu dieser Fachsitzung

  • Out of School – Fördern des Satellitenbildeinsatzes durch die adaptive Lernplattform geo:spektiv
    Lisa DannwolfAlexander Siegmund
    Research Group for Earth Observation (rgeo), Abteilung Geographie, Pädagogische Hochschule HeidelbergResearch Group for Earth Observation (rgeo), Abteilung Geographie, Pädagogische Hochschule Heidelberg

    Die Lernplattform geo:spektiv bietet adaptive Lernmodule für den selbstständigen Einsatz von Fernerkundungsdaten mit BLIF – über den Geographieunterricht hinaus bis hin zu UNESCO-Akteuren.

  • ExpeditioN Stadt – didaktische Konzepte für die Gestaltung von digitalen Lehrpfaden und Rallyes zur nachhaltigen Stadtentwicklung
    Stephan SchulerJan Hiller
    Pädagogische Hochschule Ludwigsburg, Abt. GeographiePädagogische Hochschule Ludwigsburg, Abt. Geographie

    Der Vortrag stellt ein Design-Based-Research-Projekt vor, bei dem didaktische Konzepte für die differenzierende Gestaltung von digitalen Lehrpfaden und Stadt-Rallyes entwickelt und evaluiert werden.

  • Den Klimawandel interaktiv erforschen – Individuelles Lernen im Lehr- und Lernraum „MLU-BIKAB“
    Alina SchürmannDetlef Thürkow
    Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg / Institut für Geowissenschaften und GeographieMartin-Luther-Universität Halle-Wittenberg / Institut für Geowissenschaften und Geographie

    Das Projekt „Bildungsmodule zur Klimaanpassung für den Bildungssektor Sachsen-Anhalts“ (MLU-BIKAB) zeigt, wie anhand von E-Learning-Tools individuelles Lernen zum Thema Klimawandel möglich ist.

  • Mit Apps Nationale Geoparks erkunden
    Stefanie ZechaThomas Kisser
    Katholische Universität EichstättLandesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung Hamburg, Gymnasium Bondenwald

    In diesem Vortrag soll der Frage nachgegangen werden: Welche Eigenschaften sollte eine Nationale Geopark App haben, um die Lernergebnisse zu maximieren?

L4-FS-102 — 10:30 - 12:00 Uhr

Schulbücher und Bildungsmedien in Spannungsfeld des Regionalen

Péter Bagoly-SimóSteffen Sammler
Humboldt-Universität zu BerlinGeorg-Eckert-Institut für internationale Schulbuchforschung

Perspektiven aus Forschung, Praxis und Design werden vorgestellt und diskutiert, um zur Entwicklung von Theorie und Empirie der geographischen Schulbuch- und Bildungsmedienforschung beizutragen.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L5-FS-104 — 10:30 - 12:00 Uhr

Regionale Vernetzungen zu Energieversorgungssystemen und neue Akteurskonstellationen

Thomas BrühneGünther Weiss
Universität Koblenz-Landau / Abteilung GeographieUniversität zu Köln / Institut für Geographiedidaktik

Die Fachsitzung wird die räumlichen Auswirkungen der deutschen Energiewende auf Gesellschaft und Umwelt in einer regionalen Maßstabsebene thematisieren.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L5-FS-113b — 10:30 - 12:00 Uhr

Geographien der Zukunft II: Visuelle Methoden als Zugänge zur Artikulation von Raum und Zeit

Detlef Müller-MahnAntje Schlottmann
Institut für Geographie, Rheinische Friedrich-Wilhelms Universität BonnInstitut für Humangeographie, Goethe-Universität Frankfurt a. M.

Die Session diskutiert methodische Zugänge zu Geographien der Zukunft. Im Fokus stehen materielle und mentale Bilder in Aushandlungsprozessen zukünftiger Verhältnisse von Raum, Zeit und Gesellschaft.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L5-FS-132 — 10:30 - 12:00 Uhr

Die sozial-ökologische Krise der Küsten: Transformation, nachhaltige Entwicklung und die Rolle der Wissenschaft

Silja KleppBarbara Neumann
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Geographisches InstitutInstitute für transformative Nachhaltigkeitsforschung / Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS)

Die Fachsitzung untersucht die nachhaltige Transformation von Küstenräumen. Dabei geht es uns um eine kritische Reflektionvon sozialen Prozessen wie auch von Transformationskonzepten und -ansätzen.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L6-FS-145.2 — 10:30 - 12:00 Uhr

Punkt-Pixel-Modell – synergetische Verknüpfung von Fernerkundung, in situ Daten und Umweltmodellierung – Teil 2

Katja KuhwaldThomas Schneider
Geographisches Institut CAU KielTechnische Universität München (TUM), Department für Ökologie und Ökosystemmanagement

Wie können bspw. die unterschiedlichen Genauigkeiten, Aufnahmeskalen und thematischen Level von in situ und Fernerkundungsdaten in Umweltmodellen zusammengebracht werden?  

Beträge zu dieser Fachsitzung

L7-FS-167.2 — 10:30 - 12:00 Uhr

EU Regional Policy and Sector Policies in the context of new and pressing challenges and strategic agendas – Teil 2

Alois HumerFranziska Sielker
Aalto University/ Department of Built EnvironmentUniversity of Cambridge/ Department of Land Economy

We invite to reflect on European spatial policies’ functioning and future, across scales and actors, contextualized by European-wide challenges such as economic recovery or demographic transition.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L7-FS-175.2 — 10:30 - 12:00 Uhr

Ordering Mobilities – Teil 2: Transformationen: zur Planung, Steuerung und Unterhaltung von Mobilitäten in interdisziplinärer Perspektive

Thomas KlingerSusann Wagenknecht
Goethe Universität Frankfurt am Main, Institut für HumangeographieUniversität Siegen, Seminar für Sozialwissenschaften

Ausgehend vom mobilities turn in den Sozialwissenschaften nimmt die Fachsitzung die Sicherstellung, Steuerung und Anpassung unterschiedlicher Mobilitätsformen in den Blick.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L8-FS-193.2 — 10:30 - 12:00 Uhr

Regionalentwicklung in Ostdeutschland – Forschungsstand und -perspektiven auf räumliche Transformationen und soziale Praktiken – Teil 2

Birgit GloriusMatthias Naumann
Technische Universität ChemnitzTechnische Universität Dresden

Die Sitzung reflektiert Entwicklungslinien, Schwerpunkte, Leerstellen und künftige Bedarfe der humangeographischen Forschung zu Ostdeutschland sowie deren Wirkungen und institutionelle Verankerung.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L8-FS-216.2 — 10:30 - 12:00 Uhr

Urban peripheries in the Global South: Between financialization, extractivism and political agency – Teil 2

Nadine ReisMichael Lukas
Geographisches Institut, Universität BonnGeographisches Institut, Universidad de Chile

This session discusses the causes, consequences and politics of recent dynamics in urban peripheries of the Global South and the role of these spaces in current processesof capitalist development.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L9-FS-231.2 — 10:30 - 12:00 Uhr

Geographische Datenwissenschaft – Herausforderungen und AnwendungsfelderGeospatial (Big) Data Science – Challenges and Applications – Teil 2

Martin BehnischNguyen Xuan Thinh
Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung (IÖR)TU Dortmund/Fakultät Raumplanung/Fachgebiet Raumbezogene Informationsverarbeitung und Modellbildung

Die Geographische Datenwissenschaft (Spatial Data Science) als multidisziplinäres Forschungsfeld gewinnt zunehmend an Bedeutung. Diskutiert werden Herausforderungen und Anwendungsfelder.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L1-FS-002 — 14:15 - 15:45 Uhr

Neue Ansätze der Bevölkerungsgeographie(n)

Jeannine WintzerMathias Siedhoff
Universität Bern, Geographisches InstitutTechnische Universität Dresden, Institut für Geographie

Neue Ansätze, die in der Humangeographie etabliert sind, sind in der Bevölkerungsgeographie noch wenig prominent. Die Sitzung dient der Diskussion neuer geographischer Ansätze zu Bevölkerung.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L1-FS-004.1 — 14:15 - 15:45 Uhr

„Der Alltag ist tot, lang lebe der Alltag“ – Zur Wiederbelebung einer totgesagten Debatte – Teil 1

Jens RedaCosima Werner
Geographisches Institut, Christian-Albrechts-Universität zu KielGeographisches Institut, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Die Session bringt verschiedene auf Alltag bezogene Forschungsperspektiven zusammen und diskutiert ihre Potentiale für eine Wiederbelebung von totgesagten ‚Geographien des Alltags‘.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L1-FS-017.1 — 14:15 - 15:45 Uhr

Ökosystemleistungen als Konzept für eine integrative, transdisziplinäre und angewandte Geographie im Wandel – Teil 1

Benjamin BurkhardFelix Müller
Leibniz Universität Hannover - Institut für Physische Geographie und LandschaftsökologieChristian-Albrechts-Universität Kiel - Institut für Natur- und Ressourcenschutz

Ökosystemleistungen beschreiben Wechselwirkungen in komplexen Mensch-Umweltsystemen und bieten ein hervorragendes anwendungsbezogenes Feld für die Forschung und Lehre einer integrativen Geographie.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L1-FS-018.1 — 14:15 - 15:45 Uhr

Infrastructure//Space: grasping infrastructural relations in the Global North and South – Teil 1

Sören BeckerGerald T. Aiken
Universität Bonn ( Geographisches Institut)Institute of Geography and Spatial Planning / Université du Luxembourg

This session discusses the spatiality of different kinds of infrastructure, and their transformation. It grasps the engagement with technical, ecological and social infrastructures on various scales.

(Discussant: Prof. Dr. Christof Parnreiter (Hamburg))

Beträge zu dieser Fachsitzung

L2-FS-059.1 — 14:15 - 15:45 Uhr

Perspectives of Critical Geography from the Global South – Teil 1

Sören WeißermelCésar Simoni Santos
Geographisches Institut, Christian-Albrechts-Universität zu KielDepartamento de Geografia, Universidade de São Paulo

The session is about critical knowledge produced in the Global South that is able to analyze global social issues and dialogue with other perspectives in geography to understand contemporary realities

Beträge zu dieser Fachsitzung

L3-FS-071.1 — 14:15 - 15:45 Uhr

Medizinische Versorgung im Spannungsfeld von Stadt und Land – Teil 1

Jürgen SchweikartChristoph Höser
Beuth Hochschule für Technik BerlinUniversitätsklinikum Bonn, IHPH - Institut for Hygiene and Public Health

Die medizinische Versorgung in einem dynamischen Umfeld langfristig sicherzustellen ist eine große gesellschaftliche Herausforderung. Eine geographische Analyse hilft Defizite zu identifizieren.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L4-FS-083.1 — 14:15 - 15:45 Uhr

Zwischen Whiteboard und KI – das Potential der Digitalisierung für geographische Bildung – Teil 1

Inga GrylAndreas Keil
Universität Duisburg-EssenBergische Universität Wuppertal

Die Fachsitzung vereint Beiträge zur Konzeptionalisierung einer durch Digitalisierung und Digitalität geprägten geographischen Bildung unter Berücksichtigung kreativer und reflexiver Perspektiven.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L5-FS-126 — 14:15 - 15:45 Uhr

Globalizing coastal adaptation? Policymobilities and imaginaries of coastal futures in times of sea level change

Johannes HerbeckRapti Siriwardane-de Zoysa
Forschungszentrum Nachhaltigkeit (artec), Universität BremenLeibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung

Despitean emerging trend towards softer coastal protection, many cities implement large technical adaptation projects. The session discusses these as co-produced in processes of policy mobilities.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L5-FS-140 — 14:15 - 15:45 Uhr

Geopolitische Umbrüche und Risikodiskurse

Annika MattissekPaul Reuber
Universität FreiburgUniversität Münster

Globale Geopolitik ist im Umbruch. Ereignisse wie der BREXIT, die Politik Donald Trumps und der rasante Aufstieg Chinas stellen bestehende Gewissheiten in Frage und führen zu einem globalen Wandel geopolitischer Diskurse und Machtverhältnissen.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L7-FS-157 — 14:15 - 15:45 Uhr

Grenzräume in Theorie und Praxis – Beiträge zur weiteren Konzeptionalisierung der Border Studies

Beate CaesarFlorian Weber
Technische Universität KaiserslauternUniversität des Saarlandes

Wie lassen sich Grenzräume theoretisch-konzeptionell in Verbindung mit empirischen Fallbeispielen konturieren und durch welche Faktoren wird das Überschreiten von Grenzen praxisbezogen erschwert? 

Beträge zu dieser Fachsitzung

L7-FS-166 — 14:15 - 15:45 Uhr

Geographien des Einschlusses: Gefängnisse, einschliessende Institutionen und andere Formen der Sicherung und Sanktionierung

Marina RichterAnna Schliehe
HES-SO Sierre, WallisUniversity of Cambridge

Bisher hat sich die deutschsprachige Geographie kaum für Fragen der Inhaftierung und Bestrafung interessiert. Die Fachsitzung diskutiert aktuelle der Geographien des Einschlusses.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L8-FS-188 — 14:15 - 15:45 Uhr

Wer profitiert vom wem – Klein-und Mittelstädte als Profiteure stadtregionalen Wachstums?

Kati VolgmannAngelika Krehl
ILS-Institut für Landes- und StadtentwicklungsforschungIÖR-Leibniz Institut für ökologische Raumentwicklung

Verschiebungen zwischen Kernstadt und Umland kennzeichnen die stadtregionale Entwicklung, wobei Klein- und Mittelstädten eine bedeutende Rolle zukommt. Wer dabei von wem profitiert, ist ungeklärt.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L8-FS-213 — 14:15 - 15:45 Uhr

Geographien des Bodeneigentums

Felix Silomon-PflugCilia Lichtenberg
Universität Frankfurt, Institut für HumangeographieUniversität Weimar, Institut für Europäische Urbanistik

In der Session werden Fragen des Bodeneigentums und der Bodenpolitik diskutiert sowie die Handlungskapazitäten und Steuerungspotentiale langfristigen Bodeneigentums und damit verbundene Geographien.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L9-FS-221.1 — 14:15 - 15:45 Uhr

Die digitale Transformation von Verkehr und Mobilität in sozial-ökologischer Betrachtungsweise – Auswirkungen auf Raum, Umwelt und Gesellschaft. – Teil 1

Annika Busch-GeertsemaBarbara Lenz
Goethe-Universität Frankfurt, Institut für HumangeographieDeutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR), Institut für Verkehrsforschung

Gegenstand der Beiträge und Diskussion sind die sozialen und ökologischen Auswirkungen, die die durch den digitalen Wandel veränderte Mobilität hat und haben könnte.

Beträge zu dieser Fachsitzung

  • Technologische Neuerungen und mögliche Folgen für Raum und Verkehr
    Dirk WittowskyUlrike Reutter
    ILS-Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung, Leiter Forschungsgruppe Mobilität und RaumBergische Universität Wuppertal, Fachzentrum Verkehr, Lehr- und Forschungsgebiet Öffentliche Verkehrssysteme und Mobilitätsmanagement

    Der technologische Wandel und der digitale Fortschritt sind heute in vielen Lebensbereichen wahrnehmbar. Dies hat Folgen für die dafür notwendige Mobilität und für den damit verbundenen Verkehr.

  • Beschäftigungswirkung durch Mobilitätswandel
    Wolfgang SchadeUdo Wagner
    M-Five GmbH Mobility, Futures, Innovation, EconomicsM-Five GmbH Mobility, Futures, Innovation, Economics

    Eine Transformation hin zu nachhaltiger Mobilität hat Auswirkungen in verschiedenen Dimensionen. In dieser Arbeit werden die Effekte auf die Beschäftigung in verkehrsbezogenen Sektoren untersucht.

  • Autofrei leben dank Digitalisierung?! Mobilitätskapital und -praxis von Bewohner*innen autofreier Wohnsiedlungen
    Daniel Baehler
    Universität Lausanne

    Der Beitrag präsentiert die Nutzung digitaler Technologien und deren Nutzen für eine ökologische Mobilität am Beispiel von Haushalten, die sich zu einem Leben ohne eigenes Auto verpflichten.

L1-FS-004.2 — 16:15 - 17:45 Uhr

„Der Alltag ist tot, lang lebe der Alltag“ – Zur Wiederbelebung einer totgesagten Debatte – Teil 2

Jens RedaCosima Werner
Geographisches Institut, Christian-Albrechts-Universität zu KielGeographisches Institut, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Die Session bringt verschiedene auf Alltag bezogene Forschungsperspektiven zusammen und diskutiert ihre Potentiale für eine Wiederbelebung von totgesagten ‚Geographien des Alltags‘.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L1-FS-017.2 — 16:15 - 17:45 Uhr

Ökosystemleistungen als Konzept für eine integrative, transdisziplinäre und angewandte Geographie im Wandel – Teil 2

Benjamin BurkhardFelix Müller
Leibniz Universität Hannover - Institut für Physische Geographie und LandschaftsökologieChristian-Albrechts-Universität Kiel - Institut für Natur- und Ressourcenschutz

Ökosystemleistungen beschreiben Wechselwirkungen in komplexen Mensch-Umweltsystemen und bieten ein hervorragendes anwendungsbezogenes Feld für die Forschung und Lehre einer integrativen Geographie.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L1-FS-018.2 — 16:15 - 17:45 Uhr

Infrastructure//Space: grasping infrastructural relations in the Global North and South – Teil 2

Sören BeckerGerald T. Aiken
Universität Bonn ( Geographisches Institut)Institute of Geography and Spatial Planning / Université du Luxembourg

This session discusses the spatiality of different kinds of infrastructure, and their transformation. It grasps the engagement with technical, ecological and social infrastructures on various scales.

(Discussant: Prof. Dr. Christof Parnreiter (Hamburg))

Beträge zu dieser Fachsitzung

L2-FS-044 — 16:15 - 17:45 Uhr

Das Gemeinsame Europäische Asylsystem – Eine kritische Reflexion aus humangeographischer Perspektive

Birgit GloriusBirte Nienaber
TU ChemnitzUniversity of Luxembourg

Die Sitzung reflektiert die Struktur des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems aus einer konstruktivistischen Perspektive und zeigt die Folgen von Essentialisierungsprozessen auf.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L2-FS-059.2 — 16:15 - 17:45 Uhr

Perspectives of Critical Geography from the Global South – Teil 2

Sören WeißermelCésar Simoni Santos
Geographisches Institut, Christian-Albrechts-Universität zu KielDepartamento de Geografia, Universidade de São Paulo

The session is about critical knowledge produced in the Global South that is able to analyze global social issues and dialogue with other perspectives in geography to understand contemporary realities

Beträge zu dieser Fachsitzung

L3-FS-071.2 — 16:15 - 17:45 Uhr

Medizinische Versorgung im Spannungsfeld von Stadt und Land – Teil 2

Jürgen SchweikartChristoph Höser
Beuth Hochschule für Technik BerlinUniversitätsklinikum Bonn, IHPH - Institut for Hygiene and Public Health

Die medizinische Versorgung in einem dynamischen Umfeld langfristig sicherzustellen ist eine große gesellschaftliche Herausforderung. Eine geographische Analyse hilft Defizite zu identifizieren.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L4-FS-083.2 — 16:15 - 17:45 Uhr

Zwischen Whiteboard und KI – das Potential der Digitalisierung für geographische Bildung – Teil 2

Inga GrylAndreas Keil
Universität Duisburg-EssenBergische Universität Wuppertal

Die Fachsitzung vereint Beiträge zur Konzeptionalisierung einer durch Digitalisierung und Digitalität geprägten geographischen Bildung unter Berücksichtigung kreativer und reflexiver Perspektiven.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L4-FS-099 — 16:15 - 17:45 Uhr

Die Agenda 2030: Die UN-Nachhaltigkeitsziele – eine neue Perspektive für Entwicklung und globales Lernen im Geographieunterricht?

Wilfried HoppeIra Matuschke
CAU zu Kiel, Geographisches InstitutInstitute for Advanced Sustainability Studies

Die Agenda 2030 mit ihren 17 Zielen für eine nachhaltige Entwicklung gelten als Leitplanken für eine nachhaltige Entwicklung. Welche Relevanz haben sie für das Globale Lernen im Geographieunterricht?

Beträge zu dieser Fachsitzung

L5-FS-112 — 16:15 - 17:45 Uhr

Räumlicher Wandel in Zeiten der großen Transformation: Raumwissenschaft im Dialog mit Nachhaltigkeitstransformation und Transition-Ansätzen.

Meike Levin-KeitelTimo von Wirth
Leibniz Universität Hannover (LUH)Dutch Research Institute for Transitions (DRIFT) Erasmus University Rotterdam

An den Schnittstellen der (planenden) Raumwissenschaften und der Nachhaltigkeitstransformation und Transition Studies bestehen relevante Lernpotentiale, die wir in dieser Fachsitzung erkunden wollen.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L7-FS-163 — 16:15 - 17:45 Uhr

Macht, Autorität, Vertrauen: Die Rolle institutioneller Akteure bei der Produktion des urbanen Raums. Eine stadt- und wirtschaftsgeographische Perspektive.

Ulrike GerhardHeike Mayer
Universität Heidelberg, Geographisches InstitutUniversität Bern, Geographisches Institut

Die Entwicklung urbaner Räume ist von Ungleichheiten und Verdrängungsprozessen geprägt. Institutionelle Akteure (z.B. Ankerinstitutionen) spielen eine ausgleichende, aber auch polarisierende Rolle. 

Beträge zu dieser Fachsitzung

L7-FS-173 — 16:15 - 17:45 Uhr

Flucht und Migration in der Stadt: Auf-, Um- und Einbrüche nach dem Sommer der Migration

Mathias RodatzAntonie Schmiz
Goethe-Universität Frankfurt am Main, Institut für HumangeographieUniversität Osnabrück, Institut für Geographie

Entwicklungen in Städten spielen eine zentrale Rolle für die gesellschaftliche Verhandlung von Flucht und Migration. Wir diskutieren veränderte Praktiken und Diskurse seit dem Sommer der Migration.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L8-FS-189 — 16:15 - 17:45 Uhr

(Nicht)Erreichbarkeit von Einrichtungen der Daseinsvorsorge in ländlichen Räumen und ihre Wechselwirkungen mit Exklusions- und Inklusionsprozessen

Stefan KordelRobert Nadler
Universität Erlangen-NürnbergDezernat 21 – Bevölkerung, Mikrozensus, Wirtschaftsrechnungen, Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt, Halle (Saale)

Der Blickauf die (Nicht)Erreichbarkeit von Einrichtungen der Daseinsvorsorge und Exklusions-/Inklusionsprozessen schlägt eine Brücke zwischen subjektzentrierten und raumplanerischen Perspektiven.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L8-FS-196 — 16:15 - 17:45 Uhr

Und langsam wachsen wir zusammen? Kooperationsräume, -formen und -verständnis in der Raumordnung und Regionalentwicklung

Alois HumerElisabeth Gruber
Aalto University/ Department of Built EnvironmentUniversität Wien/ Institut für Geographie und Regionalforschung

Planungs- und Handlungsräume wandeln sich, neue entstehen. Die Akteurslandschaft wird mit den Herausforderungen vielfältiger. Wie kooperieren Ebenen und Sektoren in verschiedenen Räumen/Raumtypen?

Beträge zu dieser Fachsitzung

L9-FS-221.2 — 16:15 - 17:45 Uhr

Die digitale Transformation von Verkehr und Mobilität in sozial-ökologischer Betrachtungsweise – Auswirkungen auf Raum, Umwelt und Gesellschaft. – Teil 2

Annika Busch-GeertsemaBarbara Lenz
Goethe-Universität Frankfurt, Institut für HumangeographieDeutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR), Institut für Verkehrsforschung

Gegenstand der Beiträge und Diskussion sind die sozialen und ökologischen Auswirkungen, die die durch den digitalen Wandel veränderte Mobilität hat und haben könnte.

Beträge zu dieser Fachsitzung