Colorbox

Donnerstag, 26.09.

L1-FS-012 — 8:30 - 10:00 Uhr

Umbrüche und Aufbrüche in der Historischen Geographie – Teil 1: Regionale Perspektiven: Ostmitteleuropa

Annett SteinführerPatrick Reitinger
Thünen-Institut für Ländliche RäumeOtto-Friedrich-Universität Bamberg

Im Fokus der Sitzung steht die Frage nach der Rolle der Historischen Geographie im 21. Jahrhundert und ihrer Entwicklungspotentiale innerhalb der Geographie an der Schnittstelle von Raum und Zeit.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L1-FS-019 — 8:30 - 10:00 Uhr

Qualitative Geographie sichtbar machen: Visualisierung qualitativer raumbezogener Forschungsergebnisse

Lea BauerKristine Beurskens
Universität LeipzigLeibniz-Institut für Länderkunde

Die Sitzung hat zum Ziel, Ansätze der Visualisierung qualitativer raumbezogener Forschungsergebnisse aufzuzeigen und deren epistemologische und methodische Herausforderungen zu diskutieren.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L1-FS-022.1 — 8:30 - 10:00 Uhr

Reallabore in der Geographie: alter Wein in neuen Schläuchen? – Teil 1

Charlotte RäuchleMona Wallraff
Universität Osnabrück, Institut für GeographieILS - Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung

Die Fachsitzung widmet sich dem transdisziplinären und transformativen Reallabor-Konzept und befragt es kritisch hinsichtlich der mit ihm verbundenen Chancen und Problemen für geographische Forschung.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L1-FS-024.1 — 8:30 - 10:00 Uhr

German Theory – Teil 1

Benedikt KorfEberhard Rothfuß
Universität Zürich, Geographisches InstitutUniversität Bayreuth, Geographisches Institut

Die Fachsitzung setzt sich mit der deutschsprachigen Geistesgeschichte auseinander und bringt diese in einen Dialog mit geographischem Denken, um die Theoriedebatte der Humangeographie zu bereichern.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L2-FS-053 — 8:30 - 10:00 Uhr

Kritische Militärgeographie I: Analyse, Kritik und Verantwortung im Angesicht von Militärwesen, Militarismus und Militarisierung

Julian StenmannsVeit Bachmann
Institut für Humangeographie, Goethe-Universität Frankfurt am MainZentrum für Interdisziplinäre Afrikaforschung (ZIAF)

Kritische Militärgeographie setzt sich aus räumlicher Perspektive mit (der Alltäglichkeit von) Militärwesen, Militarismus und Prozessen der Militarisierung auseinander.

(Discussant: Prof. Hans Gebhardt (Geographisches Institut, Universität Heidelberg))

Beträge zu dieser Fachsitzung

L2-FS-061.1 — 8:30 - 10:00 Uhr

Populismus, die Krise der Demokratie und die Bedeutung von Vertrauen – Implikationen für Stadtentwicklung und Bürgerbeteiligung. – Teil 1

Uta HohnLudger Basten
Ruhr-Universität Bochum, Geographisches InstitutTU Dortmund, Institut für Didaktik integrativer Fächer

Theoretische und empirische Analysen zu Ursachen, Folgewirkungen und Möglichkeiten der Gegensteuerung aus der Perspektive der Stadtentwicklungsforschung und der Kritischen Geographie.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L4-FS-075 — 8:30 - 10:00 Uhr

Echoräume aufbrechen – Die Zukunft der geographischen Bildung

Lars KellerHerbert Pichler
Institut für Geographie, Universität InnsbruckInstitut für Geographie und Regionalforschung, Universität Wien

Die Echoräume der sozialen Medien spielen bei der Etablierung der postfaktischen Epoche eine große Rolle. Welche Konzepte lassen geographische Bildung vor diesem Hintergrund zukunftsfähig erscheinen?

Beträge zu dieser Fachsitzung

L4-FS-098 — 8:30 - 10:00 Uhr

Blick zurück nach vorn.Fachliche und didaktische Paradigmen und ihr Bezug zu gesellschaftlichen, politischen und (hoch-)schulpraktischen Herausforderungen.

Mirka DickelThomas Jekel
Universität JenaUniversität Salzburg

Welche Bedeutunghat die Paradigmengeschichte der Geographie und ihrer Didaktik für gesellschafts- und bildungspolitische Herausforderungen? Wir laden zur Reflexion dieser brandaktuellen Frage ein.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L5-FS-122 — 8:30 - 10:00 Uhr

Urban-Rural Infrastructure Interdependencies – Flows of people, services and disaster risks

Simone SandholzAlexander Fekete
United Nations University - Institute for Environment and Human Security (UNU-EHS)TH Köln, Institut für Rettungsingenieurwesen und Gefahrenabwehr (IRG)

Focusing on infrastructure services offers a lens for analysing disaster risk cascading effects while at the same time providing incentives for integrative and sustainable urban-regional development.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L6-FS-149 — 8:30 - 10:00 Uhr

Urbane Wälder

Joachim RathmannGotthard Meinel
Institut für Geographie und GeologieLeibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung

Urbane Wälder erbringen viele Ökosystemleistungen für Stadtökosysteme und städtische Bevölkerung, die angesichts fortschreitender Urbanisierung und projizierten Klimawandels an Bedeutung gewinnen. |

Städtisches Grün stellt wichtige Ökosystemleistungen bereit. Satelliten- und nutzergenerierte Daten erlauben die Analyse und Bewertung von urbanem Grün und die Entwicklung neuer smarter Anwendungen.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L7-FS-150.1 — 8:30 - 10:00 Uhr

Räumliche Manifestierungen von Globalen Wertketten – Teil 1

Peter DannenbergMartin Franz
Geographisches Institut Universität zu KölnInstitut für Geographie Universität Osnabrück

Die Fachsitzung untersucht wie sich globale, nationale und regionale Wertketten sowie Produktionsnetzwerke räumlich manifestieren und welche Chancen und Probleme hiermit einhergehen.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L7-FS-168 — 8:30 - 10:00 Uhr

Spaces of Entrepreneurship

Suntje SchmidtSusann Schäfer
IRS / Humboldt Universität zu BerlinInstitut für Geographie Lehrstuhl Wirtschaftsgeographie

Die Fachsitzung befasst sich mit UnternehmerInnen und Unternehmertum aus einer räumlichen Perspektive.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L8-FS-187 — 8:30 - 10:00 Uhr

Vom Tauschen und Teilen – Stadtregionales Landmanagement in Wachstumsregionen

Angelika MünterThomas Terfrüchte
ILS - Institut für Landes- und StadtentwicklungsforschungTU Dortmund, Fakultät Raumplanung

Aus einem transdisziplinären Blickwinkel sollen wissenschaftliche Erkenntnisse sowie Erfahrungen der Planungspraxis zum stadtregionalen Landmanagements in Wachstumsregionen zusammengeführt werden.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L8-FS-199 — 8:30 - 10:00 Uhr

Städte der Zukunft? Akteure, Logiken und Auswirkungen (Peri-)Urbaner Megaprojekte im Globalen Süden

Alexander FollmannJana Kleibert
Geographisches Institut, Universität zu KölnLeibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung (IRS) und Humboldt-Universität zu Berlin

Die Fachsitzung hinterfragt die Entstehung von Megaprojekten, wie neuen smarten/ökologischen Städten, exklusiven Stadtgebieten und Infrastrukturkorridoren am Rand von Metropolen im globalen Süden.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L1-FS-010 — 10:30 - 12:00 Uhr

Umbrüche und Aufbrüche in der Historischen Geographie – Teil 2: Methodische Perspektiven: GIS und Digital Humanities

Patrick ReitingerDavid Fuchs
Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Professur für Historische GeographieEberhard-Karls-Universität Tübingen, Lehrstuhl für Wirtschaftsgeographie

Im Fokus der Sitzung steht die Frage nach der Rolle der Historischen Geographie im 21. Jahrhundert und ihrer Entwicklungspotentiale innerhalb der Geographie an der Schnittstelle von Raum und Zeit.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L1-FS-022.2 — 10:30 - 12:00 Uhr

Reallabore in der Geographie: alter Wein in neuen Schläuchen? – Teil 2

Charlotte RäuchleMona Wallraff
Universität Osnabrück, Institut für GeographieILS - Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung

Die Fachsitzung widmet sich dem transdisziplinären und transformativen Reallabor-Konzept und befragt es kritisch hinsichtlich der mit ihm verbundenen Chancen und Problemen für geographische Forschung.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L1-FS-023 — 10:30 - 12:00 Uhr

Die Verantwortung der Geographie. Forschung zwischen gesellschaftlichem Anspruch, Anpassungsdruck und Freiheitsstreben

Jürgen BöhmerMirka Dickel
University of the South PacificFriedrich-Schiller-Universität Jena

Was heißt es, Geographie in der Moderne zu verantworten? WissenschaftlerInnen aus allen Bereichen der Geographie sind eingeladen, über das Verhältnis von Verantwortung und Geographie zu sprechen.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L1-FS-024.2 — 10:30 - 12:00 Uhr

German Theory – Teil 2

Benedikt KorfEberhard Rothfuß
Universität Zürich, Geographisches InstitutUniversität Bayreuth, Geographisches Institut

Die Fachsitzung setzt sich mit der deutschsprachigen Geistesgeschichte auseinander und bringt diese in einen Dialog mit geographischem Denken, um die Theoriedebatte der Humangeographie zu bereichern.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L1-FS-025 — 10:30 - 12:00 Uhr

Impulse für eine Quantitative Geographie – gestern, heute, morgen

Peter MandlTilman Schenk
Institut für Geographie und Regionalforschung, Alpen-Adria-Universität KlagenfurtInstitut für Geographie, Universität Leipzig

Nach 10 Kurzstatements zur Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft einer „Quantitativen Geographie“ wird über neue Forschungsthemen und Methoden diskutiert und ein mögliches Zukunftsbild gezeichnet.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L2-FS-061.2 — 10:30 - 12:00 Uhr

Populismus, die Krise der Demokratie und die Bedeutung von Vertrauen – Implikationen für Stadtentwicklung und Bürgerbeteiligung. – Teil 2

Edgar WunderKlaus Geiselhart
Geographisches Institut der Ruhr-Universität BochumGeographisches Institut der Universität Erlangen-Nürnberg

Theoretische und empirische Analysen zu Ursachen, Folgewirkungen und Möglichkeiten der Gegensteuerung aus der Perspektive der Stadtentwicklungsforschung und der Kritischen Geographie.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L4-FS-088 — 10:30 - 12:00 Uhr

Forschendes Lernen – eine Brücke zwischen Fachwissenschaft und Fachdidaktik

Carina PeterSandra Sprenger
Philipps-Universität Marburg, Fachbereich GeographieUniversität Hamburg, Fakultät für Erziehungswissenschaft

Forschendes Lernen greift Herausforderungen in der Fachwissenschaft und der Fachdidaktik auf. Wir wollen uns Fragen nach Gelingensbedingungen in der Lehrerbildung und im schulischen Lernen nähern.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L5-FS-108.1 — 10:30 - 12:00 Uhr

Local diversity, global unity? Theories and practices of socio-ecological transformations of agri-food systems – Part 1: Conceptual approaches

Amelie BernzenMarit Rosol
Universität Köln, Geographisches InstitutUniversity of Calgary, Department of Geography

Die Notwendigkeit einer Agrar- und Ernährungswende ist in Expert_innenkreisen inzwischen unumstritten. Doch wie unterscheiden sich die diversen alternativen Ansätze in Theorie und Praxis?

(in English)

Beträge zu dieser Fachsitzung

L5-FS-124 — 10:30 - 12:00 Uhr

Wie betroffen sind wir von Naturgefahren? Vulnerabilität mehrdimensional betrachtet

Sven FuchsAlexander Fekete
Universität für Bodenkultur, Institut für Alpine NaturgefahrenTH Köln, Institut für Rettungsingenieurwesen und Gefahrenabwehr

Vulnerabilitätsforschung geht dezidiert auf Wechselwirkungen und Rückkoppelungen von Schadensanfälligkeiten ein, jedoch werden noch immer„soziale“ wie „physische“ Faktoren zu selten integriert.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L6-FS-143 — 10:30 - 12:00 Uhr

Skalenübergreifendes Monitoring und Modellieren von Landoberflächenprozessen

Philip MarzahnRainer Duttmann
Department für Geographie, LMU MünchenInstitut für Geographie, CAU Kiel

Die Fachsitzung diskutiert innovative Konzepte und moderne Methoden des skalenübergreifenden Monitorings (z.B.Sensornetzwerke, Fernerkundung) und der Modellierung von Stoff- und Energieflüssen.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L7-FS-150.2 — 10:30 - 12:00 Uhr

Räumliche Manifestierungen von Globalen Wertketten – Teil 2

Peter DannenbergMartin Franz
Geographisches Institut Universität zu KölnInstitut für Geographie Universität Osnabrück

Die Fachsitzung untersucht wie sich globale, nationale und regionale Wertketten sowie Produktionsnetzwerke räumlich manifestieren und welche Chancen und Probleme hiermit einhergehen.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L7-FS-152 — 10:30 - 12:00 Uhr

Transnationale Hochschul(t)räume: kritische Perspektiven auf Märkte, Wissen und Macht in globaler Hochschulbildung

Jana KleibertSusan Thieme
Leibniz-Institut Raumbezogene Sozialforschung (IRS)Universität Bern

Formen und Diskurse transnationaler Hochschulbildung und internationaler Wissens-, Migrations- und Investitionsflüsse werden kritisch beleuchtet.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L7-FS-174 — 10:30 - 12:00 Uhr

Was leisten Raumkonzepte in der Armuts- und Ungleichheitsforschung?

Andreas KochNadine Marquardt
Universität Salzburg, Fachbereich Geographie und GeologieUniversität Bonn, Geographisches Institut

Die Sitzung beschäftigt sich mit der Frage, welchen Beitrag geographische Raumkonzepte und raumsensible Analysen für die Messung und das Verständnis von Armut und sozialer Ungleichheit leisten können.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L8-FS-191 — 10:30 - 12:00 Uhr

Rural Gentrification – Aufwertung und Verdrängung jenseits der Metropolen

Michael MießnerMatthias Naumann
Georg-August-Universität GöttingenTechnische Universität Dresden

Gentrification wird bislang als ein Phänomen in Großstädten betrachtet. Demgegenüber diskutiert die Fachsitzung Aufwertung und Verdrängung in ländlichen Räumen sowie Klein- und Mittelstädten.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L9-FS-230 — 10:30 - 12:00 Uhr

Mündig sein in der Kultur der Digitalität – Herausforderungen für die Geographie und ihre Didaktik

Christian DorschJana Pokraka
Goethe-Universität Frankfurt am MainUniversität Duisburg-Essen

In einem World Café werden Aspekte des mündigen Handelns an der Schnittstelle zwischen digitalen und analogen Räumen aus fach-(didaktischer) Perspektive diskutiert.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L1-FS-001 — 14:15 - 15:45 Uhr

Der Landschaftsbegriff in der Geographie: Vom Kern des Faches zum elementaren Gegenstand historisch orientierter Forschung

Daniel KnitterWinfried Schenk
Chrsitian-Albrechts-Universität zu Kiel, Geographisches Institut, Physische Geographie, SFB1266Universität Bonn, Geographisches Institut, Bereich Historische Geographie

Landschaft ist nicht out! Zumindest nicht bei den historisch arbeitenden Geograph*innen. Im Rahmen der Fachsitzung werden aktuelle Arbeiten zur Erforschung von Landschaften präsentiert.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L1-FS-013 — 14:15 - 15:45 Uhr

Wissensordnungen im/des Anthropozän(s)

Pascal GoekeAntje Schlottmann
Freie Universität Berlin, Institut für Geographische WissenschaftenGoethe-Universität Frankfurt, Institut für Humangeographie

Die Anthropozänthese stellt bekannte Wissensordnungen radikal in Frage. Wo, wie und mit welchen Folgen für die (geographische) Wissenschaft sie das macht, ist Thema der Sitzung.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L1-FS-038 — 14:15 - 15:45 Uhr

Reconfiguring the Regional in Geography, School Geography, and Geography Education. International Perspectives

Péter Bagoly-Simó
Humboldt-Universität zu Berlin

This session connects European and Latin-American perspectives on (new) Regional Geographies/Geographies of the Regional from academic, applied, and school perspective.

Beträge zu dieser Fachsitzung

  • Latin-American perspectives on Regional Geography
    Mónica Arroyo
    Universidad de Sao Paulo

    This paper explores Latin-American perspectives on the concept of region by juxtaposing hegemonic discurses with Latin-American perpsectives.

  • Regional Geographies Theoretical perspectives
    Anssi Paasi
    University of Oulu

    This presentation will trace the genealogy of region in geographic thinking and the theoretical and societal contextual factors behind these developments

  • Globalisierung und Regionale Geographie(n)
    Ute Wardenga
    Leibniz-Institut für Länderkunde

    Der Vortrag diskutiert die bislang kaum analysierten Zusammenhänge von Regionalen Geographie(n) und Globalisierungsprozessen im 20. und 21. Jahrhundert.

L2-FS-058.1 — 14:15 - 15:45 Uhr

Kunst als soziale Stabilisationsstrategie des urbanen Raumes? – Teil 1

Nora KüttelKerstin Niemann
Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Institut für GeographieHafenCity Universität Hamburg, Kultur der Metropole

In der Fachsitzung gehen wir der Frage nach, welche sozialräumlichen Effekte künstlerische Praktiken in der Stadt haben können, die nicht zwingend der Logik des Marktes folgen oder widerständig sind.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L4-FS-096 — 14:15 - 15:45 Uhr

„Inside the teaching machine“ – Widerständiges Potenzial von Bildung im alltäglichen Umgang mit Machtverhältnissen

Inken Carstensen-EgwuomKatharina Schmidt
Europa-Universität FlensburgUniversität Hamburg

Ausgehend von post/dekolonialen und feministischen Theorien bietet der Workshop Austausch zu kritisch-intersektionalen geographischen Bildungspraxen und fragt nach dem Ver_Lernen bestehender Routinen.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L5-FS-107 — 14:15 - 15:45 Uhr

Socio-ecological impacts of agricultural and forest-based commodity chains in the Global South

A. Cristina de la Vega-LeinertMartin Coy
Institut für Geographie und Geologie, Universität GreifswaldInstitut für Geographie, Universität Innsbruck

Our session addresses complex interactions between agricultural systems, forest extraction, established and emergent commodity chains, policy and trade in peripheral regions of the Global South.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L5-FS-108.2 — 14:15 - 15:45 Uhr

Local diversity, global unity? Theories and practices of socio-ecological transformations of agri-food systems – Part 2: Asia and Africa

Amelie BernzenMarit Rosol
Universität Köln, Geographisches InstitutUniversity of Calgary, Department of Geography

Die Notwendigkeit einer Agrar- und Ernährungswende ist in Expert_innenkreisen inzwischen unumstritten. Doch wie unterscheiden sich die diversen alternativen Ansätze in Theorie und Praxis?

(in English)

Beträge zu dieser Fachsitzung

L6-FS-141 — 14:15 - 15:45 Uhr

Risiko-Governance und der produktive Umgang mit Konflikten – am Beispiel des Siedlungsrückzugs

Gerard HutterThomas Thaler
Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung e.V. (IÖR)Universität für Bodenkultur (BOKU)

Siedlungsrückzug kann im Hochwasserrisikomanagement eine bedeutsame Rolle spielen. Die Sitzung thematisiert die Möglichkeiten und Grenzen von Siedlungsrückzug durch Risiko-Governance.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L6-FS-147.1 — 14:15 - 15:45 Uhr

Bodenerosion – vom Prozess zur nachhaltigen Landnutzung – Teil 1

Johannes Bernhard RiesThomas Scholten
Universität Trier, Physische GeographieEberhard Karls Universität Tübingen, Soil Science and Geomorphology

Bodenerosion ist eines der weltweit größten Umweltprobleme. Neue Erkenntnisse der grundlegenden und anwendungsorientierten Wissenschaft bieten Ansätze zum Verständnis und Schutz der Ressource Boden. |

Nachhaltige Ansätze der landwirschaftlichen Produktion werden aus interdisziplinarer Sicht beleuchtet: die Auswirkungen auf Böden, Biodiversität, Produktqualität, sowie die ökonomischen Folgen.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L7-FS-162 — 14:15 - 15:45 Uhr

Zuwanderung als kommunalpolitisches Konfliktfeld

Henning NuisslManfred Kühn
Humboldt-Universität zu Berlin/Geographisches Institut/Angewandte Geographie/RaumplanungLeibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung (IRS)

In vielen Kommunen stehen sich demografische und wirtschaftliche Zuwanderungsbedarfe und die rechtspopulistische Abwehr von Zuwanderung gegenüber. Wie gehen Kommunen mit diesen Konflikten um?

Beträge zu dieser Fachsitzung

L8-FS-208 — 14:15 - 15:45 Uhr

Ländliche Peripherien in Europa als Räume des Wandels: Positionierungsstrategien in der Postwachstumsgesellschaft

Ingo MoseAnja Reichert-Schick
Carl von Ossietzky Universität OldenburgEvangelische Akademie Bad Boll

Ländliche Peripherien in Europa wurden lange Zeit als benachteiligt angesehen. Heute lässt sich dagegen in vielen Regionen eine ökonomische, soziale und kulturelle Revitalisierung beobachten.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L8-FS-211.1 — 14:15 - 15:45 Uhr

Nachhaltiges Flächenmanagement in europäischen Großstadtregionen. Herausforderungen, Instrumente und Akteure. – Teil 1

Sebastian HennThomas Zimmermann
Friedrich-Schiller-Universität Jena, Institut für GeographieHafenCity Universität Hamburg

Die Fachsitzung setzt sich mit aktuellen Herausforderungen, Instrumenten und Akteuren auf dem Gebiet des nachhaltigen Flächenmanagements in europäischen Großstadtregionen auseinander.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L9-FS-224.1 — 14:15 - 15:45 Uhr

Raumbezogene Discrete Choice Experimente als (übersehene?) methodische Innovation in der Humangeographie – Teil 1

Marius MayerJürgen Meyerhoff
Universität Greifswald, Institut für Geographie und GeologieTechnische Universität Berlin, FG Landschaftsökonomie

Discrete Choice Experimente werden in der Geographie vergleichsweise wenig angewandt, trotz des Trends zum Einbezug von GIS. Welche theoretische Fundierung, Chancen und Anwendungspotentiale bestehen?

Beträge zu dieser Fachsitzung

L2-FS-058.2 — 16:15 - 17:45 Uhr

Kunst als soziale Stabilisationsstrategie des urbanen Raumes? – Teil 2

Nora KüttelKerstin Niemann
Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Institut für GeographieHafenCity Universität Hamburg, Kultur der Metropole

In der Fachsitzung gehen wir der Frage nach, welche sozialräumlichen Effekte künstlerische Praktiken in der Stadt haben können, die nicht zwingend der Logik des Marktes folgen oder widerständig sind.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L2-FS-064 — 16:15 - 17:45 Uhr

Sozioökonomische Bildung als Beitrag zur Förderung von Kritikfähigkeit, Emanzipation und Partizipation von jungen Menschen

Christian FridrichMatthias Kowasch
Pädagogische Hochschule WienPädagogische Hochschule Steiermark

Im Zentrum der Diskussion stehen begünstigende und hemmende Einflussgrößen, die durch eine subjekt- und lebensweltorientierte ökonomische Bildung auf Kritikfähigkeit, Emanzipation und Partizipation wirken.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L2-FS-234 — 16:15 - 17:45 Uhr

Kultur– und Kreativwirtschaft als strategische Ressource zur „In-Wertsetzung“ von Städten und Regionen

Tina HaischSuntje Schmidt
Hochschule für WirtschaftIRS / Humboldt-Universität zu Berlin

Die Diskussionsrunde adressiert die (strategischen) Interaktionen und Assoziationen zwischen kultur-und kreativwirtschaftlichen Elementen sowie Individuen und Unternehmen in Städten und Regionen.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L4-FS-092 — 16:15 - 17:45 Uhr

Innovative Methoden geographiedidaktischer Forschung

Jan Christoph SchubertUlrike Ohl
FAU Erlangen-Nürnberg, Lst. für Didaktik der GeographieUni Augsburg, Lst. für Didaktik der Geographie

Bedingt u.a. durch vermehrt interdisziplinäre Forschung hat sich das Methodenspektrum didaktischer Forschung erweitert. In der Fachsitzung werden Einblicke in innovative Forschungsmethoden gegeben. 

Beträge zu dieser Fachsitzung

L5-FS-108.3 — 16:15 - 17:45 Uhr

Local diversity, global unity? Theories and practices of socio-ecological transformations of agri-food systems – Part 3: Europe

Amelie BernzenMarit Rosol
Universität Köln, Geographisches InstitutUniversity of Calgary, Department of Geography

Die Notwendigkeit einer Agrar- und Ernährungswende ist in Expert_innenkreisen inzwischen unumstritten. Doch wie unterscheiden sich die diversen alternativen Ansätze in Theorie und Praxis?

(in English)

Beträge zu dieser Fachsitzung

L6-FS-146 — 16:15 - 17:45 Uhr

Unmanned Aerial Systems (UAS) in der Geomorphologie

Irene MarzolffAnette Eltner
Institut für Physische Geographie, Goethe-Universität Frankfurt am MainInstitut für Photogrammetrie und Fernerkundung, TU Dresden

Für Kartierung, Quantifizierung und Monitoring von Bodenerosion und anderen Abtragungsprozessen bietet die Fernerkundung mit unbemannten Fluggeräten (UAS) ein außerordentliches Potential.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L6-FS-147.2 — 16:15 - 17:45 Uhr

Bodenerosion – vom Prozess zur nachhaltigen Landnutzung – Teil 2

Manuel SeegerMartin Sauerwein
Physische Geographie, Universität TrierInstitut fü Geographie, Universität Hildesheim

Bodenerosion ist eines der weltweit größten Umweltprobleme. Neue Erkenntnisse der grundlegenden und anwendungsorientierten Wissenschaft bieten Ansätze zum Verständnis und Schutz der Ressource Boden. |

Nachhaltige Ansätze der landwirschaftlichen Produktion werden aus interdisziplinarer Sicht beleuchtet: die Auswirkungen auf Böden, Biodiversität, Produktqualität, sowie die ökonomischen Folgen.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L8-FS-205 — 16:15 - 17:45 Uhr

Transformationsprozesse jenseits der Stadt: Rurale and periurbane Räume im Globalen Süden

Carsten ButschMarkus Keck
Geographisches Institut der Universität zu KölnGeographisches Institut Universität Göttingen

Rurale und periurbane Räume des Globalen Südens erfahren derzeit grundlegende Veränderungen. In der Sitzung werden Entwicklungspfade vorgestellt und konzeptionelle Aspekte erörtert.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L8-FS-211.2 — 16:15 - 17:45 Uhr

Nachhaltiges Flächenmanagement in europäischen Großstadtregionen. Herausforderungen, Instrumente und Akteure. – Teil 2

Sebastian HennThomas Zimmermann
Friedrich-Schiller-Universität Jena, Institut für GeographieHafenCity Universität Hamburg

Die Fachsitzung setzt sich mit aktuellen Herausforderungen, Instrumenten und Akteuren auf dem Gebiet des nachhaltigen Flächenmanagements in europäischen Großstadtregionen auseinander.

Beträge zu dieser Fachsitzung

L9-FS-224.2 — 16:15 - 17:45 Uhr

Raumbezogene Discrete Choice Experimente als (übersehene?) methodische Innovation in der Humangeographie – Teil 2

Marius MayerJürgen Meyerhoff
Universität Greifswald, Institut für Geographie und GeologieTechnische Universität Berlin, FG Landschaftsökonomie

Discrete Choice Experimente werden in der Geographie vergleichsweise wenig angewandt, trotz des Trends zum Einbezug von GIS. Welche theoretische Fundierung, Chancen und Anwendungspotentiale bestehen?

Beträge zu dieser Fachsitzung